Navigation
Schwäbischer Sirup
Heimische Zuckerrüben für einen nahrhaften Sirup zu verwenden - das war die Idee des Gründers der Bempflinger Lebensmittel GmbH, Dr. Herbert Peikert, und seiner Frau. So begannen sie 1948, also mitten in der Nachkriegszeit, Zuckerrüben vom eigenen Feld in der häuslichen Küche zu Sirup zu verarbeiten. Diesen lieferten sie als "Aufbaunahrung" an die umliegenden Krankenhäuser. Im Zuge des Aufschwungs passten sie Produktion und Sortiment an neue Kundenwünsche an: nun waren kandierte Früchte und Früchte in Alkohol gefragt. Deutschland fing an, wieder zu genießen.

Anfang der 70er Jahre kam die Herstellung von Fruchtzubereitungen für Gebäck und Eiscreme hinzu. In den weiteren Jahren trat der Convenienceaspekt immer mehr in den Vordergrund, die ersten schnellen und schmackhaften Fertiggerichte wurden entwickelt, die in unveränderter Form heute noch die Unternehmensbasis bilden.

Im Laufe der Jahre wurde das Sortiment kontinuierlich erweitert und durch innovative, den aktuellen Koch- und Ernährungstrends entsprechende Produkte ergänzt. Mit der Zulassung zur Herstellung von Produkten mit dem Bio-Siegel entspricht Bempflinger den sich weiterentwickelnden Verbraucherwünschen.

Nur eines hat sich in den vielen Jahren seit der Gründung nicht geändert: die Begeisterung unserer Köche, in der Bempflinger Versuchsküche neue schmackhafte Gerichte zu entwickeln.
Geschichte